Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Presse. News. 2012. Mai.

Lebensmittelverschwendung in Indien

Lebensmittelverschwendung in Indien

Spiegel Online berichtete kürzlich, unter Bezugnahme auf Angaben der Weltbank, dass in Indien voraussichtlich fast jedes zweite Kind an Unterernährung leiden wird.

Und das, obwohl Indien genügend Nahrung für seine 1,2 Milliarden Bewohner produzieren kann. In den vergangenen fünf Jahren waren die Getreideernten hervorragend. 2012 wird Indien nach eigenen Angaben voraussichtlich 253 Millionen Tonnen Getreide produzieren, rund zehn Millionen Tonnen mehr als 2011. In dem bevölkerungsreichsten Land mangelt es dementsprechend vor allem daran, die vorhandenen Lebensmittel angemessen zu verpacken, lagern und transportieren. So verderben große Mengen häufig auf den Feldern. Studien über die genaue Höhe der Lebensmittelverluste gibt es bis dato noch nicht.

Der Ernährungsminister des Landes sagte, dass "alle notwendigen Schritte" versucht würden, die Lagerkapazitäten zu erhöhen. Man versuche, Anreize für Privatunternehmen zu schaffen, in Lagerhäuser zu investieren. Ein führender Oppositionspolitiker Indiens dazu: "Wir sehen uns einer ernsthaften Nahrungsmittelkrise gegenüber, und der Regierung ist diese kolossale Verschwendung egal."

Zu einem Export von Getreide in größerem Stil konnte sich die Regierung bisher nicht durchringen - aus Angst vor Protesten, denn die Lebensmittelpreise sind im vergangenen Jahr um zweistellige Prozentzahlen gestiegen. Laut Regierungsangaben wird Indien in diesem und im nächsten Haushaltsjahr lediglich bis zu sieben Millionen Tonnen Reis exportieren. Experten haben auch vor einem verbilligten Verkauf des Getreides an die Armen gewarnt - weil dies das Defizit Indiens vergrößern würde. Das aber ruft seinerseits scharfe Kritik hervor. "In einem Land mit einer der weltweit größten Quoten an unterernährten Kindern und dem größten Anteil an hungernden Menschen grenzt es an ein Verbrechen, Getreide verrotten zu lassen", sagte Biraj Patnaik, der das oberste Gericht Indiens in Fragen der Ernährungspolitik berät. Dass das Getreide "allein aus fiskalischen Gründen zurückgehalten wird, ist besonders erschreckend".

 
 

Mehr Informationen

Unsere Partner

FAO

FAO

Food and Agriculture Organization of the United Nations

fao.org
UNEP

UNEP

United Nations Environment Programme

unep.org
Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf - eine der weltweit führenden Export-Plattformen.

messe-duesseldorf.com
Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf

Die globale Leitmesse für die Verpackungsindustrie

interpack.com

Pressereferat interpack 2017

presserefarat