Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Presse. News. 2012. Juni.

FAO: Lebensmittelabfälle im Nahen Osten halbieren

FAO: Lebensmittelabfälle im Nahen Osten halbieren

Die Zahlen zu vermeidbaren Lebensmittelverlusten im Nahen Osten sind alarmierend: 15 Prozent des gesamten Angebots an Gemüse und Hülsenfrüchten und sogar 30 Prozent aller verderblichen Lebensmittel wie Früchte, Milch, Fleisch und Fisch landen in der Region nicht auf dem Teller – sondern als verdorbene Ware auf dem Müll.

Professionelle Verarbeitungskette kann helfen
Anders als in manchen westlichen Ländern liegt das Problem dabei nicht in einem möglichen Überangebot oder am fehlenden Wissen vieler Verbraucher zur Lebensmittelhaltbarkeit. Im Nahen Osten sorgen klimatisch heiße Bedingungen und eine Verarbeitungskette, die nicht westlichen Standards entspricht, für die massiven Verluste.

Die Regionalkonferenz der Welternährungsorganisation FAO für den Nahen Osten hat deshalb im Mai bei ihrem Treffen in Rom das Ziel ausgegeben, die vermeidbaren Lebensmittelverluste innerhalb von zehn Jahren zu halbieren. Dazu muss sich vor allem die Verarbeitungskette der ländlichen Wirtschaft in den Staaten des Nahen Ostens professionalisieren. Der Vorsitzende der Regionalkonferenz, der irakische Agrarminister Ezzulddin Abdalla Al Dawla, machte in Rom deutlich: Das geht nicht ohne öffentliche, aber auch nicht ohne privatwirtschaftliche Investitionen.

Investitionen in Nachhaltigkeit
Diese Investitionen sollen dabei helfen, so Ezzulddin Abdalla Al Dawla, eine professionelle, nachhaltige und gleichzeitig ökonomisch erfolgreiche lebensmittelverarbeitende Wirtschaft aufzubauen. Damit trifft die Forderung der Regionalkonferenz genau das, was FAO und Messe Düsseldorf im Rahmen ihrer gemeinsamen Initiative SAVE FOOD anstreben: Lebensmittelverluste weltweit durch eine engagierte Rolle aller Stakeholder der Lebensmittelkette reduzieren – also auch der Privatwirtschaft.

Denn in vielen Regionen der Welt können schon mit geringen technischen Verbesserungen in der Herstellungs- und Verarbeitungskette deutliche Erfolge im Kampf gegen Lebensmittelverluste erzielt werden: von der Kühlung, über hygienische Verarbeitung bis zu Vakuum-Verpackungen. Das ist im Nahen Osten umso wichtiger, weil aufgrund der Wasserknappheit der Region das Potenzial für eine Steigerung der Lebensmitteproduktion begrenzt ist.

 
 

Mehr Informationen

Unsere Partner

FAO

FAO

Food and Agriculture Organization of the United Nations

fao.org
UNEP

UNEP

United Nations Environment Programme

unep.org
Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf - eine der weltweit führenden Export-Plattformen.

messe-duesseldorf.com
Messe Düsseldorf

Messe Düsseldorf

Die globale Leitmesse für die Verpackungsindustrie

interpack.com

Pressereferat interpack 2017

presserefarat